Artek

Das finnische Unternehmen Artek wurde im Jahr 1935 von Alvar und Aino Aalto, Maire Gullichsen und Nils-Gustav Hahl gegründet. Funktionalität und zeitlose Ästhetik sind die essentiellen Elemente, die die Produkte von Artek verbinden.

Filter 

Farben  
Kategorie  
Hauptkategorie  
Sortieren: Beliebtheit  


Entdecken Sie alle Kollektionen und Serien von Artek

Artek: Kunst und Technologie seit 1935

Artek wurde 1935 in Helsinki von vier jungen Idealisten gegründet: Alvar und Aino Aalto, Maire Gullichsen und Nils-Gustav Hahl. Ihr Ziel war es, "Möbel zu verkaufen und eine moderne Lebenskultur durch Ausstellungen und andere Bildungsmittel zu fördern".

Dem radikalen Geist seiner Gründer folgend, ist Artek auch heute noch ein innovativer Akteur in der Welt des modernen Designs und entwickelt neue Produkte an der Schnittstelle von Design, Architektur und Kunst.

Der Name Artek ist eine Kombination aus "Kunst" und "Technologie" - Konzepte, die für die internationale modernistische Bewegung, die in den 1920er Jahren an Bedeutung gewann, von zentraler Bedeutung sind. Es war Walter Gropius, ein wichtiger Vertreter der Moderne, der das Motto "Kunst und Technik - eine neue Einheit" prägte. Unter Technologie versteht man Wissenschaft und industrielle Produktionsmethoden, während der Kunstbegriff über die Bildende Kunst hinaus auch Architektur und Design umfasst. Die Moderne strebte eine fruchtbare Vereinigung dieser beiden Sphären an. Dieser Anspruch führte die Gründer von Artek bei der Namensgebung des Unternehmens an.

Klarheit, Funktionalität und poetische Einfachheit

Die Artek-Kollektion besteht aus Möbeln, Leuchten und Accessoires, die von finnischen Meistern und international führenden Designern entworfen wurden. Artek steht für Klarheit, Funktionalität und poetische Einfachheit.

Das Artek-Manifest: Eine Synthese der Künste

Das Artek-Manifest beschreibt die Vision der vier Gründer des Unternehmens. Obwohl der unmittelbare Impuls darin bestand, die internationale Verbreitung der Entwürfe der Aaltos zu professionalisieren, verbindet das Manifest Artek mit einer kulturellen Mission, die weit über das rein kommerzielle hinausgeht.

Mit Schlagworten wie Moderne Kunst, Industrie und Innenarchitektur, Propaganda, macht das Manifest die Ziele von Artek deutlich: eine Synthese der Künste zu erreichen, den Alltag zu verbessern und die Moderne nach Finnland zu bringen - und gleichzeitig Alvar Aaltos nordische Interpretation dieser Prinzipien in die Welt hinauszutragen.

Standardisierter Einzelkomponenten: das L-Bein

Charakteristisch für die Arbeit von Alvar Aalto ist das System standardisierter Einzelkomponenten, die sich zu einer umfassenden Möbelkollektion zusammensetzen lassen. Während die Anfänge der Idee im L-Bein zu sehen sind, geht die Aalto-Kollektion noch weiter: Produkte lassen sich leicht kombinieren und aufeinander abstimmen, Formate wie Tischgrössen und -höhen sind flexibel, Oberflächen und Farben können auch für kleine Projekte angepasst werden.

Ende der 1920er Jahre arbeitete Aalto mit dem Möbelhersteller Otto Korhonen an einer Reihe innovativer Techniken. Dies führte zur Entwicklung des L-Beins, einem L-förmigen Fuss aus massivem, gebogenem Holz, der die Herstellung von mehr als 50 verschiedenen Produkten ermöglichte.

Weitere Experimente mit gepresstem Sperrholz und laminierter Birkenlamelle führten zu Ergebnissen, die einige der berühmtesten Designs von Aalto ermöglichten.

Internetseite von Artek


Mehr über Artek aus dem Magazine

Die wichtigsten Designer