Filter 

Farben  
Warengruppen  
Hersteller  
Angebot
Anwendbar im Aussenbereich  
Untergestell  
Sortieren: Beliebtheit  



Design-Kindertische – so finden Sie das passende Modell für Ihr Zuhause

  1. Tischform und Einsatzbereiche
  2. Die richtige Tischhöhe
  3. Ergonomisches Sitzen am Tisch
  4. Material und Nachhaltigkeit
  5. Fazit

Ab einem gewissen Alter möchten Kinder am Tisch eigenständig malen, basteln oder spielen. Mit den passenden Kindertischen und -stühlen können Sie Ihr Kind dabei unterstützen und fördern.

1. Tischform und Einsatzbereiche

Grundsätzlich gilt, die Form des Tisches bedingt seine Nutzung. Und je älter das Kind ist, desto grösser sollte die Tischplatte sein.

Kindertische: Formen und Einsatzbereiche

Kinderschreibtische
Der klassische Kinderschreibtisch ist rechteckig und wird meist als Schreibtisch für Kinder verwendet. Idealerweise ist der Kindertisch höhenverstellbar (1) und wächst mit dem Kind mit.

Schreibtische für Kinder

Kindertisch mit Stauraum

Kinderschreibtische sollten ausreichend Stauraum und Ablageflächen bieten. Je nach Variante sind Kindertische mit integrierten Schubladen (2), Fächern und Stifthaltern (3) oder dem passenden Zubehör wie Stifteboxen (4) erhältlich. So kann der Tisch entsprechend den Bedürfnissen angepasst werden und eignet sich für Vorschul- und Grundschulkinder bis hin zum Teenageralter.

Viktoria Einrichtungsexpertin Tipps für Ratgeber„Mit multifunktionalen Möbelsystemen kann man nicht nur mitwachsende Kinderschreibtische konfigurieren, sondern auch die Nutzung im Kinderzimmer individuell anpassen." – Viktoria, Einrichtungsexpertin

Vitra - Panton Junior, weiss

Um in kleinen Kinderzimmern Platz zu sparen, eignen sich klappbare Tische oder Tischplatten zum Einklappen.

Kindertisch rund
Ein runder Kindertisch ist die klassische Variante zum Malen und Basteln für Kindergartenkinder. Kindersitzgruppen sorgen für Geselligkeit, wenn die Kinder Freunde einladen oder sich die Eltern mit dazusetzen sollen. Runde Kindertische wirken einladend und lassen sich besonders gut in den Raum stellen.

Kindertische sollten fest auf dem Boden stehen und kippsicher sein. Daher eignen sich mehrere Tischbeine oft besser als ein Mittelfuss.

Mouse Kinderstuhl und Kindertisch von Nofred

Kindertische sind im Set mit den passenden Stühlen erhältlich. So wird eine einheitliche Optik im Kinderzimmer geschaffen.

Multifunktionalität
Multifunktionsmöbel ändern im Handumdrehen ihre Funktion. So gibt es Kindertische, die sich durch einfaches Drehen vom Tisch zur Bank oder vom Tisch zur Wippe umfunktionieren lassen.

Mehrzweckmöbel sind besonders geeignet, wenn im Kinderzimmer nicht viel Platz zur Verfügung steht. Dabei eignen sie sich insbesondere für kleine Kinder bis maximal 5 Jahre.

Kleine Tische
Kleine Tische eignen sich für kleine Kinder zuerst zum Malen und Basteln. Später werden sie umfunktioniert und dienen als Ablagefläche und Beistelltische.

2. Wie hoch sollte ein Kindertisch sein?

Die Tischhöhe ist abhängig von der Sitzhöhe und damit von der Körpergrösse und den Proportionen des Kindes. Orientieren können Sie sich dabei zum Beispiel an den folgenden Massen.

Die richtige Sitzhöhe für Kinder am Tisch

3. Ergonomisches Sitzen

Da richtiges Sitzen vor allem im Wachstum sehr wichtig ist, ergänzen Sie den Kindertisch um einen passenden Kinderstuhl. Optimalerweise sollte sich der Tisch an das Kind anpassen lassen und mit dem Kind mitwachsen.

Ergonomisches Sitzen

Beim Sitzen sollten die Ober- und Unterschenkel des Kindes einen 90°-Winkel bilden (1). Die Oberschenkel liegen dabei auf der Sitzfläche auf (2), die Kniekehlen berühren nicht die Sitzkante (3) und die Knie sowie Oberschenkel kommen nicht mit dem Tisch in Berührung (7).

Die Füsse sind im Sitzen flach auf dem Boden (4) oder auf einer Fussstütze abgestellt.

Die Unterarme liegen flach auf der Tischfläche auf und die Schultern sind entspannt (5). Die Rückenlehne unterstützt Becken und Schultern (6).

4. Material und Nachhaltigkeit

Material
Kindertische werden beispielsweise aus Holz, Geflecht, Kunststoff oder Metall hergestellt.

Kindertische: Material und Nachhaltigkeit

Von Vorteil wäre, dass der Kindertisch leicht ist, damit er bei Bedarf leicht umgestellt werden kann. Bei der Wahl sind leichte Materialien wie Kunststoff oder Rattan empfehlenswert.

Wichtig ist, dass Kindertische abwaschbare Oberflächen haben. Materialien wie Kunststoff oder Metall lassen sich leicht mit einem feuchten Tuch reinigen, falls Getränke ausgeschüttet werden oder mit Malstiften auf den Tisch gezeichnet wird.

Holz und Metall sind robust und zeichnen sich durch ihre Stabilität und Langlebigkeit aus. Aus Aluminium gefertigt, eignen sich die Kindertische sogar für den Garten.

Schadstoffe und Sicherheit
Insbesondere Kleinkinder entdecken vieles mit dem Mund – lecken und knabbern dabei auch Möbelstücke an. Fällt die Wahl auf Kindermöbel aus Naturmaterialien wie Holz, achten Sie darauf, dass das Holz unbehandelt ist. Zusätzlich sollte die Oberfläche nicht mit schädlichen Lacken behandelt worden sein.

Achten Sie bei Kindertischen darauf, dass die Ecken und Kanten leicht abgerundet sind. Das senkt das Verletzungsrisiko.

Nachhaltigkeit
Achten Sie auf eine nachhaltige Herstellung der Produkte. FSC-zertifizierte Holzmöbel sind nachhaltig produziert, meistens schadstoffarm und zeichnen sich ausserdem durch ihre Langlebigkeit aus.

Wählen Sie mitwachsende, höhenverstellbare oder ausziehbare Möbelstücke, die über viele Jahre verwendet werden können.

Berücksichtigen können Sie auch den Herstellungsort. Beispielsweise haben in Deutschland oder Europa produzierte Produkte kürzere Transportwege, womit sich der CO2-Ausstoss verringern lässt.

5. Fazit – das sollten Sie beim Online-Kauf von Kindertischen beachten

  • Je nach Einsatzzweck gibt es neben dem klassischen Kinderschreibtisch auch Kindersitzgruppen mit rundem Tisch, praktische Multifunktionsmöbel oder kleine Tische, die später als Beistelltisch weiterverwendet werden können.
  • Die Tischhöhe ist abhängig von der Sitzhöhe und damit von der Körpergrösse und den Proportionen des Kindes. Optimalerweise ist der Tisch höhenverstellbar.
  • Für mehr Stauraum im Kinderzimmer bieten sich Kindertische mit zusätzlichem Stauraum in Form von Stiftehaltern, Schubladen und Ablageflächen an.
  • Das Material des Tisches sollte robust sein und die Oberfläche leicht abwaschbar.
  • Um das Verletzungsrisiko zu senken, sollte der Kindertisch einen festen Stand haben und die Ecken und Kanten leicht abgerundet sein.
  • FSC-zertifizierte Holzmöbel sind nachhaltig produziert und meistens schadstoffarm. Zusätzlich sollte darauf geachtet werden, dass die Oberfläche vom Holz unbehandelt ist.
  • Viele Tische für Kinder werden im Set mit den passenden Kinderstühlen verkauft – das sorgt für einen einheitlichen Look.