• Gratis Versand ab 150 CHF
  • 100% klimaneutraler Versand
  • 30 Tage Rückgaberecht

Homestory: Über DIY-Projekte und die Herausforderung Hausbau

Zu Besuch bei Connox-Kundin Marina

Homestory the grey house - Kundin Marina

Wie viel einem ein Eigenheim abverlangen kann, das weiss Connox-Kundin Marina nur allzu gut. Gemeinsam mit ihrer Familie lebt sie in einem Einfamilienhaus in Unterfranken, in dem viel Liebe steckt und das uns besonders mit seinem grosszügigen Lichteinfall sowie einem traumhaften Ausblick begeistert. Wir trafen Marina und sprachen mit ihr über das Abenteuer Hausbau sowie über ihre Leidenschaft für DIY. Dabei erzählt sie uns auch von ihrem neuesten Projekt: der Gestaltung einer Kreativecke im Flur.

Liebe Marina, erzähl uns wo und mit wem du zusammen lebst?
Mein Name ist Marina und ich lebe gemeinsam mit meinem Mann, unseren Kindern Emma und Henry sowie zwei wilden Hühnern in einem Einfamilienhaus in Unterfranken.

Seit wann genau seid ihr dort zu Hause?
Wir haben unser Haus Ende November 2020 bezogen, leben in diesem Ort aber insgesamt schon seit über 10 Jahren.

Homestory the grey house - Haus

Nenne uns drei Facts über dich.
Wie, nur drei [lacht]? Ich bin die Kreative im Haus, habe aber meine Tochter schon damit angesteckt. Zudem liebe ich Nutella und Ketchup. Entspannung finde ich in Gartenarbeit.

Wie würdest du deinen Einrichtungsstil beschreiben?
Ich liebe es hell, natürlich und gemütlich. Gerne auch clean und minimalistisch, aber mit zwei Kindern ist das leider nicht immer möglich.

Was tust du als Erstes nach dem Aufstehen? Wie startest du in den Tag?
Jeder, der mich gut kennt, kann die Frage ganz klar beantworten. Definitiv gehört für mich zum Morgen eine Tasse Cappuccino. Ich liebe die Zubereitung mit unserer Siebträgermaschine und geniesse die Zeit sehr.

Homestory the grey house - Kueche

Dein Instagram-Account lässt eine Vorliebe für DIY-Projekte erahnen. Was genau begeistert dich an DIY?
Ich mag es etwas selbst zu entwerfen, mit den Materialien zu arbeiten und bestimmte Möbelstücke anders einzusetzen oder aufzuwerten. Meistens habe ich die Ideen und mein Mann setzt diese dann mit meiner Hilfe um. Wir haben auch schon in unseren vorherigen Wohnungen viele DIY-Projekte durchgeführt. Ich denke da gerade an unsere erste gemeinsame Wohnung, wo wir aus Ytong Steinen eine Küche gemauert haben. Damals hatte ich eine Vorliebe für mediterranes Wohnen.

Homestory the grey house - Kreativecke

Welches ist dein derzeit aktuellstes DIY Projekt in deinem Zuhause?
Aktuell haben wir unser Projekt Umbau der Ankleide in ein Arbeitszimmer fast abgeschlossen. Dieses war vorher in einer kleinen Ecke im Flur im Obergeschoss untergebracht. Die Pandemie beziehungsweise das vermehrte Arbeiten aus dem Homeoffice hat unseren Alltag jedoch komplett verändert und so haben wir auch die Wohnsituation angepasst.

Homestory the grey house - Flur

Die Büroecke im Flur ist nun in das ehemalige Ankleidezimmer gezogen, stattdessen haben wir im Flur nun eine kreative Bastelecke gestaltet. Ihr seht: Unser Flur im Obergeschoss hat sich den neuen Strukturen anpassen müssen. Damit der Flur aber weiterhin funktional bleibt und als Stauraum für Kleidung aus dem ehemaligen Ankleidezimmer dient sowie offen und gemütlich wirkt, konnte ich das mit einigen Produkten von Connox nun auch fertigstellen.

Was muss ein Flur in deinen Augen mitbringen, was ist dir bei dem Raum besonders wichtig?
Uns war es wichtig, dass der Flur auch wie ein Raum wirkt und nicht nur als Durchgang, er sollte hell sein, uns Stauraum bieten, aber trotzdem Gemütlichkeit ausstrahlen.

Brass Stiftehalter von ferm LivingUnsere Empfehlung für Sie:Häusliches Arbeitszimmer: So kombinieren Sie Wohnen und ArbeitenJetzt ansehen!

Welche neuen Interior-Teile durften zuletzt bei dir einziehen?
Mit unserem neuen Spiegel von House Doctor und den schönen Schalen von OYOY kann ich meinen Schmuck hier wunderbar an- und ablegen. Und mit dem YU Tray Table von Konstantin Slawinski kann ich meinen Cappuccino im Sitzfenster jetzt noch mehr geniessen. Ausserdem ist die ehemalige Büroecke jetzt der Bereich, in dem ich so richtig kreativ sein kann.

Homestory the grey house - Konstantin Slawinski - YU Table 2

Findest du DIY und hochwertige Designklassiker lassen sich kombinieren?
Absolut! Die Mischung mag ich sehr. Ich liebe es unsere Projekte mit Designklassikern aufzuwerten. Auch alte Möbelstücke finden hier ihren Platz nach einer Restaurierung und durch Accessoires wie einer Vase von HKliving oder Beleuchtung wie beispielsweise die &Tradition Flowerpot werden diese richtig in Szene gesetzt.

Homestory the grey house - Wohnzimmer

Welches war dein bislang herausfordernstes Wohnprojekt und warum?
Das war definitiv unser Hausbau. Wir haben hier sehr viel in Eigenleistung durchgeführt und aufgrund der Pandemie war das nicht einfach. Gerade durch die vielen Lockdowns konnten uns wenige Helfer aus Familie und Freundeskreis unterstützen. Aber auch schon die Planungen des ersten Eigenheims haben uns sehr gefordert.

Homestory the grey house - Essbereich

Auf deinem Instagram-Account sehen wir, dass in Deinem Zuhause hier und da ein toller Ausblick ins Grüne zu sehen ist beziehungsweise sehen wir in deinem Zuhause generell viel Lichteinfall – wie wichtig ist dir das?
Eines der schwierigsten Themen bei den Planungen waren für uns die Lage des Hauses im Grundstück und die Fenster. Ich habe unseren Grundriss selbst gezeichnet und gefühlte hundert Mal die Fenster geändert. Wichtig war uns viel Helligkeit ins Haus zu bekommen und den Weitblick geniessen zu können.

Homestory the grey house - Flur - Lichteinfall

Wo holst du dir Interior Inspiration?
Inspirationen hole ich mir am liebsten aus Zeitschriften und Katalogen, aber in den letzten Jahren auch viel auf Instagram oder Pinterest.

Dein Lieblingsplatz in deinem Zuhause?
Je nach Tageszeit wechselt das, ich liebe jeden Raum. Aber am meisten geniesse ich es gerade mit einer Tasse Cappuccino am Sitzfenster zu sitzen und in die Ferne zu schauen.

Homestory the grey house - Bad

Welches Wohnprojekt steht als nächstes auf dem Plan?
Im Haus wollen wir unser Sitzfenster im Esszimmer weiter einrahmen, also ein weiteres DIY-Projekt. Aber da der Frühling vor der Tür steht, werden wir erstmal an den Aussenanlagen weitermachen. Auch hier machen wir komplett alles in Eigenleistung und da wird noch das ein oder andere Projekt gestartet. Uns wird mit dem Eigenheim die nächsten Jahre auf jeden Fall nicht langweilig.

Shop the Look

Walls Spiegel Ø 50 cm von House Doctor in klar
Die Grib Toolbox von ferm Living in cashmere
Donna Dekoteller, Ø 22 cm, rainy day light grey von Broste Copenhagen
Bou Vase Ø 15 x H 24 cm, transparent von Collection
About A Stool AAS 32 H75 von Hay Gestell Eiche (geseift) / Sitzschale Weiss, Kunststoffgleiter
Keramik Korb klein von ferm Living in off-white
Konstantin Slawinski - YU Tray Table, weiss / kork
Toppu Übertopf Ø 10 x H 15 cm von OYOY in schwarz / weiss
Die Toppu Schale von OYOY, Ø 15 x H 13 cm, weiss / schwarz
70's Keksdose 1,65 Liter, Lake von HKliving
About A Chair AAC 22 von Hay in Eiche matt lackiert / weiss
Glasvase H 31 cm von Lyngby Porcelæn in transparent
e15 - ST04 Backenzahn Hocker, Eiche geölt
 
 

Wir bedanken uns herzlich für die tollen Einblicke in dein Zuhause und sind gespannt, welche DIY-Projekte ihr noch in die Tat umsetzen werdet.

Beitrag vom 30.03.2022, von Mandy Wulf

Ähnliche Beiträge