Weihnachtsbäckerei mit Connox und "Das Leben ist süß!"

Spitzbuben mit Granatapfelgelee & Schokoladenguss

Spitzbuben von Ineke - Weihnachtsbäckerei

Weihnachtszeit – die Zeit der Ruhe, Einkehr und Besinnlichkeit. Es wird kälter, idealerweise fallen schon die ersten Schneeflocken, die Innenstädte funkeln und glitzern im Weihnachtsglanz und wenn man die Einkaufodyssee überstanden hat, kann man sich an einem Glas Glühwein oder heißer Schokolade wieder aufwärmen. Und als ob das nicht genug wäre, überschwemmt uns die Adventszeit geradezu mit den verführerischsten Köstlichkeiten.

Ob nun Plätzchen, Bratäpfel oder Feuerzangenbowle, es gibt kaum eine Leckerei, an der ich in der Adventszeit vorbeigehen kann ohne schwach zu werden. Meine absoluten Lieblinge sind dabei die Weihnachtsplätzchen, seien es Zimtsterne, Vanillekipferl oder Lebkuchen, ich bin da überhaupt nicht wählerisch. Hauptsache lecker müssen sie sein. So wie dieses Rezept, das meine Oma früher immer für uns gebacken hat. Spitzbuben sind ein absoluter Klassiker und mit selbstgemachtem Granatapfelgelee auf jeder Adventstafel der Hit.

Für das Granatapfelgelee (ca. 400 ml):

  • 2½ - 3 Granatäpfel
  • 125 Gelierzucker 3:1
  • 1 Zimtstange
  • 2 Nelken

1) Die Granatäpfel halbieren und den Saft auspressen. 300 ml Saft abmessen und zusammen mit dem Zucker, der Zimtstange und den Nelken in einen Topf geben. 10 Minuten ziehen lassen. Anschließend aufkochen lassen und 5-7 Minuten sprudelnd kochen lassen. Gelierprobe machen.

2) Das Gelee in ein mittelgroßes, heiß ausgespültes Einmachglas geben, gut verschließen und abkühlen lassen.

Für ca. 40 Spitzbuben:

  • 350 g Weizenmehl
  • 250 g kalte Butter
  • 185 g Zucker
  • 100 gemahlene Mandeln
  • 1 Pck. Vanillezucker
Spitzbuben mit Granatapfelgelee und Schokoguss

1) Aus den Zutaten einen Mürbeteig herstellen und 1 Stunde - in Frischhaltefolie eingewickelt - im Kühlschrank ruhen lassen. Anschließend den Teig dünn ausrollen und Kekse ausstechen. Bei der Hälfte der Kekse mit einem kleineren Förmchen die Mitte ausstechen. Die Kekse im vorgeheizten Backofen bei 175° C Umluft ca. 10-12 Minuten backen, bis sie leicht gebräunt sind. Abkühlen lassen.

2) Nach dem Abkühlen je einen Keks mit Granatapfelgelee bestreichen und mit dem passenden Oberteil bedecken. Mit Puderzucker bestäuben. Kuvertüre schmelzen lassen. Die geschmolzene Kuvertüre mit einer Gabel im Zick-Zack über die Kekse träufeln, so dass ein Muster entsteht. Die Spitzbuben schmecken nach einem oder mehreren Tage am besten, da sie dann durch das Gelee schön zart und weich sind.

Über die Autorin:

Bloggerin Ineke von "Das Leben ist süß"

Hallo, ich bin Ineke, 25 Jahre alt und bekennendes Nordlicht. Auf meinem Blog „Das Leben ist süß!“ findet man alles, was so in meiner Küche (und manchmal auch auf meinen Reisen) stattfindet. Gesunde Naschereien, dekadente Torten, Frühstück, schnelles Mittagessen oder aufwendige Sonntagskost, Weihnachtsbäckerei oder Geschenke aus der Küche - für jeden dürfte was dabei sein! Neben dem Kochen fotografiere und reise ich mit Leidenschaft und wenn das Studium noch Zeit lässt, findet man mich auch gerne mal joggen im Wald.


Lesenswert? Empfehlen Sie uns! Facebook   Instagram   Pinterest


Beitrag vom 17.11.2015, von Gastautor

Tags: Backzubehör
Alle Beiträge der Kategorie Connox Produktwelt
Filter 
Farben  
Hersteller  
Sortieren: Beliebtheit  


Ähnliche Beiträge

Produktgruppen


Weitere Themen