Schöner Wohnen, September 2013, S. 72: "Die besten Plätze"

Schöner Wohnen, Nr. 9 2013, Cover und Beitrag

Schöner Wohnen lockt im September mit Tischen und Stühlen wieder in den Innenbereich, wo "Die besten Plätze" winken. Zum Beispiel der Jill von Vitra.

Der Stuhl Jill ist die erste Zusammenarbeit von Vitra und Alfredo Häberli. Inspiriert von den Anfängen der Sperrholzverformung lotet Jill die Grenzen dieser Technologie neu aus. Jill Tube besitzt zudem ein filigranes Vierbein-Stahlrohr-Untergestell. In den vierziger Jahren gelang Charles Eames erstmals der Übergang von zwei- zu dreidimensionaler Verformung von Sperrholz. Die Faszination für die skulpturale Ausdruckskraft dieser frühen Plywood-Prototypen ist auch beim Jill spürbar.

Das Untergestell von Jill bezieht sich zum Teil ebenfalls auf historische Vorbilder und gibt dem Stuhl doch immer einen zeitgenössischen Ausdruck – gerade auch in ihrer kräftig-expressiven Farbgebung, die farblich auf die optional erhältlichen Sitzbezüge abgestimmt ist.

Neben dem Jill Tube, den auch die Schöner Wohnen zeigt, ist auch eine "Wood" genannte Variante verfügbar, die komplett aus Holz besteht.

Abgebildete Produkte in dieser Ausgabe