WOHNIDEE, 2011 April, Seite 84,"Zarte Luftikusse"

WOHNIDEE, 2011 April, Seite 84,"Zarte Luftikusse"

Zarte Luftikusse präsentiert die April-Ausgabe der Zeitschrift Wohnidee.

Der mit Blattmetall veredelte Schrank wurde mit handgemalten Schmetterlingen geschmückt. (Kare) Ebenfalls im Schmetterlingslook befinden sich die Becher „Papillon Three“. (Dunoon über Teepalast) Mit dem Windspiel inklusive einer Glocke lässt sich der Frühling einläuten. (Lisbeth Dahl) Damit der gute Tropfen seinen guten Geschmack beibehält, sollte der Weinpfropfen verwendet werden. (Bloomingville) Für drinnen und draußen eignen sich die Laternen aus Metall. (Depot) Die Weingläser werden durch filigrane Falter veredelt. (Rice über Car) Bei der Wanduhr „Sticky Butterfly“ lassen sich die Falter individuell platzieren. (Kare)

Der Beistelltisch Butterfly wurde im Jahr 2006 vom britischen Designer Alexander Taylor für Zanotta entworfen und überzeugt durch seine elegante Leichtigkeit. Dafür wurde er 2006 mit dem renommierten Good Design Award ausgezeichnet. Das Untergestell von Butterfly ist aus gebogenem, eichenfurniertem Sperrholz gefertigt. Darauf sitzt die Glasplatte aus gehärtetem Kristallglas. Die originelle Konstruktion des Gestells erinnert an eine Gruppe von Schmetterlings-Flügeln, wodurch sich der Name Butterfly auf den ersten Blick erklärt. Die magnetischen Stofffalter verschönern jeden Kühlschrank. (Rice über Car) Der Butterfly Stuhl wurde ursprünglich für die Studioräume des Architektenbüros Austral entwickelt und gebaut. Das Design stammt von den drei Architekten Antonio Bonet, Juan Kurchan und Jorge Ferrari-Hardoy, die Mitarbeiter des Büros waren. (Hardoy über Designathome) Die „Villa Schmetterling“ bietet nicht nur Schutz, sondern auch einen Schlafplatz. (Blickpunkt Garten) Ein echter Hingucker sind die Platzteller „Métamorphoses“ von Raynaud. (Artedona)

Abgebildete Produkte in dieser Ausgabe