Neues Zuhause, Nr. 1 / 2015, S. 23: "Schlafe lieber ungewöhnlich"

Neues Zuhause 1/2015

Die Neues Zuhause zeigt in ihrer Ausgabe Nr. 1 / 2015 unter dem Titel "Schlafe lieber ungewöhnlich" das Bettsystem von Maude. Zusätzlich finden Sie auf S. 65 ein Quiz bei dem unteranderem der "Kubus Bowl von by Lassen" gewonnen werden kann.

Der Zürcher Architekt Michael Mettler kam unerwartet zu seiner Kreation, dem Bettsystem “maude”. Von einer Freundin mit der Planung eines Doppelbettes beauftragt, entschied er sich als erstes, das Möbel an beiden Enden zu verlängern, um die wenig ansprechenden Proportionen gängiger Matratzen zu überspielen. Das Möbel erhält so harmonische Seitenverhältnisse von 2:3 und 3:4.

Auf der Suche nach ausgewogenen Abmessungen gesellten sich weitere Protagonisten des modernen Schlafzimmerlebens zum Bett hinzu und wurden in “maude” eins. So wird der Bettrahmen an Kopf- und Fußende je nach Ausrichtung eines beweglichen Tablars zum Bücherregal, zum Nachttisch oder zum Stauraum für alles Mögliche, was man gerne zu sich an’s Bett nimmt. Steht das Tablar senkrecht, so können an beliebiger Stelle Rückenpolster in eine Vertiefung eingebracht werden - für ein Frühstück im Bett auch einmal auf gegenüberliegenden Seiten.

Der Entwurf der Kubus Bowl basiert auf ursprüngliche Skizzen von Mogens Lassen. Die runde Schale mit ihrem quadratischen Sockel zeigt klassische geometrische Elemente, wie man sie aus der Bauhaus-Schule kennt. Und tatsächlich war das Bauhaus eine primäre Inspirationsquelle des dänischen Architekten und Designers. Die Bauhaus Maxime, dass gutes Design für alle Menschen zugänglich sein sollte, bot auch Mogens Lassen einen großen Anreiz bei seinen Arbeiten.

Abgebildete Produkte in dieser Ausgabe