Mein EigenHeim, 2010 Mai, Seite 6, "Marktplatz, tierisch gut"

Mein EigenHeim, 2010 Mai, Seite 6, "Marktplatz, tierisch gut"

Die Mai-Ausgabe der Zeitschrift „Mein Eigenheim“ präsentiert unter der Rubrik „Marktplatz“ tierisch gute Produkte.

Das Produkt „Wire Blooms“ lässt Kabel zu einer Kletterpflanze mutieren. (Monkey Business) Die Tubenschlüssel „Rollmops“ holen den letzten Rest aus jeder Tube. (Ars Habitandi) Ein bequemeres Schuhe wechseln ermöglichen die Schuhlöffel „[pi:p]“. (Koziol) Die Zettelhalter „Morris Memo“ halten Einkaufslisten bereit. Das benötigte Schreibpapier wird auf dem Rücken der Esel verstaut. (Geschenke für Freunde) Schutz vor einem nassen Sattel bieten die Nylon-Überzüge im Tiermotiv. (Klein & More)

1945 entwarfen Charles und Ray Eames den legendären Plywood Elefant. Von diesem fertigungstechnisch komplexen Entwurf wurden nur zwei Prototypen gefertigt, die unmittelbar nach ihrer Produktion in einer Ausstellung des Museum of Modern Art New York gezeigt wurde. Heute ist nur noch ein Plywood Elephant im Besitz der Familie Eames bekannt. 2007 hat Vitra aus Anlass von Charles Eames 100. Geburtstag eine limitierte Auflage des Plywood Elephant lanciert. Die Resonanz war groß und die 2000 Exemplare des 1945 entworfenen, aber nie zuvor in Serie produzierten Entwurfes, waren im Nu ausverkauft. Vor diesem Hintergrund hat sich Vitra entschlossen, eine auch preislich "kindergerechte" Version zu entwickeln: den Eames Elephant aus Kunststoff. Der Materialwechsel entspricht dabei einem der wichtigsten Mottos der Designer:"The most of the best to the greatest number of people for the least."

Abgebildete Produkte in dieser Ausgabe