Exklusive Wohnwelten, 2010 Frühjahr, Seite 5, "Aufgeschnappt"

Exklusive Wohnwelten - 2010 Frühjahr Seite 5 - Pigeon Light

Die Frühjahrsausgabe der Zeitschrift Exklusive Wohnwelten präsentiert unter dem Titel „Aufgeschnappt“ verschiedene Produkte.

Pigeon Light ist ein kleines Stück Großstadt für Zuhause, ein urbanes Souvenir. Der englische Designer Ed Carpenter hat sich für Pigeon Light mit dem englischen Hersteller Thorsten van Elten zusammengetan und ein Stück Großstadt eingefangen. Tauben sind in den meisten größeren Städten in Scharen anzutreffen, auch wenn sie dort meist als Plage gelten, zumindest wenn sie die Innenstädte bevölkern und Dreck hinterlassen. Trotzdem machen die Tiere in vielen Darstellungen einen Teil des rauhen Charmes einer Großstadt wie London, Paris, Berlin oder New York aus. Ed Carpenter hat mit Pigeon Light die Taube von all ihren unsympatischen Eigenheiten befreit und sie als Symbol für moderne Formen urbanen Lebens in Szene gesetzt. Dass Pigeon Light zudem eine Leuchte ist, unterstreicht die schönen, hellen und glänzenden Aspekte der Großstadt. Pigeon Light erscheint in mehreren Farben und kann an den vielfältigsten Plätzen angebracht werden, so wie sich auch die echte Taube fast überall niederlässt. Zur Wandmontage der Pigeon Light dient eine schlichte Holzklammer, wodurch die Assoziation einer - auf einer Stange sitzende Taube geweckt wird. Die Klammer ist ebenso wie das Leuchtmittel im Lieferumfang enthalten. Der Korpus der "Taubenleuchte" ist eine Halbform, die zur Wand hin offen ist, wodurch die Lichtintensität verstärkt und die Silhouette der Taube besser zur Geltung kommt.

Der Design-Mops hat den klaren Vorteil, dass dieser keinen Schmutz mit ins Haus bringt. Einziger Nachteil: Er muss regelmäßig entstaubt werden. (impressionen.de) Mit den Filzwärmern bleibt jedes Ei schön warm. (daff-feelfilz.de) Durch die Trinkgläser von Leonardo erfährt man einen ganz besonderen Trinkgenuss.

Abgebildete Produkte in dieser Ausgabe