Mai-Li Hammargren

Mai-Li Hammargren

Alles begann mit der Einschreibung bei einem Ideenwettbewerb an der Stockholmer Universität für Wirtschaftswissenschaften. Drei Jahre später trägt Mai-Li Hammargren die Mutewatch am Arm, die ihr hilft, ihre Zeit als Leiterin der Firma einzuteilen.

"Ich entschied mich, Mutewatch gemeinsam mit meinen Kollegen Oscar und Gustav zu gründen, als ich großes Interesse am Produkt nach der Präsentation feststellte", sagt Mai-Li, die als Worst-Case-Szenario lediglich im Kopf hatte, mehr über Wirtschaft und Unternehmen zu lernen.

Neben der Arbeit als Chefin von Mutewatch kümmert sie sich um den Verkauf, die Zwischenhändler, das Marketing und die Beziehungen zu den Investoren von Mutewatch. Für diese Aufgaben ist Mai-Li Hammargren bereits um die ganze Welt gereist. Die ehemalige Wirtschaftsstudentin sagt, am liebsten sei sie in Dubai, Hong Kong und Las Vegas. "Ich liebe es, neue Orte kennenzulernen", schwärmt Mai-Li. Am liebsten würde sie in Costa Rica surfen lernen. Bis es soweit ist, bleibt aber ihr Apartment in Stockholm ihr Lieblingsort - bei Freunden und bei ihrer Firma Mutewatch.