Ein neues Mitglied für die Connox Collection – Connox und SNUG küren den Sieger des Design-Wettbewerbs

Teilen
  •  Facebook
  •  Google+
  •  Twitter
  •  E-Mail
  •  RSS

Beitrag vom 14.07.2017, von Anja Beckmann

HAWK Designwettbewerb - Siegerehrung 4zu3Ein Beistelltisch mit Servierfunktion, gefertigt aus nachhaltigen und ressourcenschonenden Materialien, alltagstauglich, versandfreundlich und nicht zu teuer in der Produktion – über dieser Aufgabe brüteten in den vergangenen Monaten die Produktdesign-Studierenden der HAWK Hildesheim/Holzminden/Göttingen. Gemeinsam mit dem hannoverschen Designstudio SNUG.STUDIO suchten wir im Rahmen eines Design-Wettbewerbs nach dem ganz besonderen Beistelltisch – mit Erfolg. An diesem Donnerstag wurde der Beistelltisch in Hausform von Lea Schöning zum Sieger gekürt und vergrößert schon bald unsere Connox Collection. Hier erfahren Sie alles über die finalen Entwürfe und das Gewinnerprodukt.

Die große Entscheidung ist gefallen – Leas Haus gewinnt den Design-Wettbewerb

Gestern Nachmittag präsentierten die Nachwuchsdesigner ihre finalen Entwürfe. Für die große – und vor allem schwierige – Entscheidung standen uns neben Berit und Heiko von SNUG.STUDIO die Designer Simon Kux und Carsten Schelling zur Seite, die wissen, worauf es bei einem markttauglichen Produkt ankommt. Simon Kux hat damals studio dreimann gegründet und erst vor kurzem den Kubi für die Connox Collection entworfen. Carsten Schelling ist Mitbegründer des erfolgreichen Designstudios RSW Design. Gemeinsam nahmen wir alle Entwürfe ganz genau unter die Lupe – neben optischen Aspekten spielten dabei auch Kriterien wie Funktionalität, Verarbeitung und Produktionskosten über das Gewinnerprodukt.

HAWK Design-Wettbewerb - Abschlusspräsentation 1 HAWK Design-Wettbewerb - Abschlusspräsentation 2 HAWK Design-Wettbewerb - Abschlusspräsentation 3

Gegen fünf Konkurrenten konnte sich schließlich der Entwurf von Lea Schöning – ein kleiner Tisch in Form eines Hauses – durchsetzen. Der Twist: Der Giebel, der sich als Griff nutzen lässt, um das Haus schnell und einfach umzustellen. Der Beistelltisch der 22-jährigen Brand-Design-Studentin überzeugte uns nicht nur, weil er einfach zu produzieren und gut zu verschicken ist, sondern vor allem, weil er „catchy“ ist. Denn gerade online ist es wichtig, dass Produkt sehr schnell verstehen zu können, um eine Kaufentscheidung zu fällen. Durch seine Form weckt der kreative Beistelltisch auf den ersten Blick warme Assoziationen – Emotionalität schlägt Multifunktionalität.

HAWK Design-Wettbewerb - Handy House 2 HAWK Design-Wettbewerb - Handy House 1 HAWK Design-Wettbewerb - Handy House 3

Connox glaubt an junge, kreative Talente

Nicht viele Entwürfe schaffen es in den Markt, geschweige denn zu weltweiter Anerkennung. Entsprechend schwierig ist es für Jungdesigner, mit ihren ersten Entwürfen Fuß zu fassen. Der Gewinnerin möchten wir die Türen in den Markt öffnen: Mit Leas Beistelltisch gehen wir in Produktion und nehmen ihn in unsere shopeigene Connox Collection auf.
In den nächsten Wochen werden mit der Studentin die weiteren Produktionsschritte besprochen, eine Verpackung entworfen und die Implementierung in unser System vorbereitet. Sobald ein erster Produktionstermin feststeht, können Sie das Haus von Lea bei Connox bestellen.

Multifunktional, kreativ, inspirierend – die finalen sechs Entwürfe

Der Beistelltisch in Hausform hat es mit fünf weiteren Entwürfe in die finale Runde geschafft - sechs Designs, die den Klassiker Beistelltisch neu erfinden. Hier finden Sie alle Finalisten im Überblick.

Alle Beiträge der Kategorie Hinter den Kulissen

Ähnliche Beiträge